Zehn Gründe, die dafür sprechen, Veganer zu werden

Freitag, 21.07.2017

Immer mehr Promis schwören auf eine vegane Ernährung. Für dich klingt das allerdings nur nach einem kurzlebigen Trend. Aber aufgepasst: Wir verraten dir, weshalb es sich wirklich lohnt, Veganer zu werden.

Nicht nur bei den Hollywoodstars wird die rein pflanzliche Ernährung gehypt. Selbst Profisportlerinnen wie die berühmten Tennis-Schwestern Serena und Venus Williams haben tierische Produkte von ihrem Speiseplan gestrichen. Hier kommen zehn gute Gründe.

1. Schnellere Regeneration des Körpers

Nachdem du einen saftigen Burger mit Rindfleisch-Patty verdrückt hast, fühlst du dich erschöpft und würdest am liebsten erst mal ein Nickerchen halten? Bei einer veganen Ernährung wirst du garantiert kein Völlegefühl mehr verspüren. Stattdessen bleibst du selbst nach einer ausgiebigen Mahlzeit energiegeladen. Das liegt vor allem an den erhöhten Verzehr von Nüssen, Obst und Gemüse, die perfekte Energielieferanten sind. Außerdem stehen dem Körper viele Vitamine, Mineralstoffe, pflanzliche Proteine und gesunde Fettsäuren zur Verfügung.

2. Mehr Ausdauer

Zu Fuß ins dritte Stockwerk? Da nimmst du gleich lieber den Fahrstuhl. Denn würdest du die Treppe hochlaufen, würdest du oben völliger außer Atem ankommen. Die pflanzliche Ernährung ist auch in puncto Ausdauer ein Wundermittel. Eine Studie der Yale Universität hat herausgefunden, dass Fleisch essende Sportler nun halb so gute Ausdauerleistung im Vergleich zu vegetarischen Sportlern zeigten.

3. Allgemein besseres Wohlbefinden

Wer für längere Zeit auf Fleisch verzichtet, der fühlt sich im Allgemeinen viel wohler. Das liegt unter anderem an der fixen Regeneration des Körpers sowie der verbesserten Ausdauer, die die vegane Ernährung mit sich bringt. Menschen, bei denen nur pflanzliche Lebensmittel auf den Tisch kommen, bestätigen dem Portal "MeineFitness.net", dass sie sich "fitter und wohler" seit der veganen Umstellung fühlen. Außerdem konnten die Befragten sogar einen deutlichen Energieschub wahrnehmen.

Wetten, dass du dank der veganen Ernährungsumstellung viel fitter bist?

Wetten, dass du dank der veganen Ernährungsumstellung viel fitter bist?

4. Stärkeres Immunsystem

Da die Verdauung von pflanzlichen Stoffen weniger Energie benötigt, kann der Körper viel besser sein Immunsystem stärken, weiß der Fitnessexperte Philipp Doetsch. Isst man hingegen tierische Produkte wie Eier, Fleisch oder Milch, konzentriert sich der Körper auf diesen Abbau und eben nicht mehr um die Abwehrkräfte.

5. Geringeres Risiko für Krankheiten

Ein weiterer guter Grund, vegan zu leben: Eine pflanzliche Ernährung beugt Krankheiten vor. Durch das gestärkte Immunsystem ist man nicht so anfällig für Erkältungen – und nicht nur das. Sogar das Risiko wie beispielsweise an Krebs zu erkranken, kann durch den Verzicht auf Fleisch und Co. gesenkt werden. Laut einer Studie aus dem Jahr 2012 haben Veganer ein bis zu 15% geringeres Krebsrisiko als Fleischesser. Zu ähnlichen Ergebnisse kommen auch die Untersuchungen in Bezug auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes.

6. Längere Lebenserwartung

Du bist immer noch nicht ganz von der veganen Lebensweise überzeugt? Wie wäre es dann mit diesem Fakt: Da der Risikofaktor vieler Krankheiten durch eine pflanzliche Nahrung deutlich gesenkt werden kann, ist auch die Lebenserwartung von Veganern höher. Das Sterberisiko wird um bis zu 15% bei dem Verzicht auf tierische Produkte gesenkt.

7. Veganes Essen macht schlank

Immer mehr Menschen leiden an Übergewicht, ausgenommen davon sind allerdings Veganer. Laut der Studie "Type of vegetarian diet, body weight, and prevalence of type 2 diabet" liegt die Gruppe der Fleischesser mit einem durchschnittlichen Body-Maß-Index von 28,8 bereits im Bereich des Übergewichts. Menschen, die auf tierische Lebensmittel verzichten, haben einen Durchschnitts-BMI von 23, 6. Zum Vergleich: Der Wert für ein gesundes Normalgewicht liegt bei einem BMI von 19 und 25. Kurzum: Wer vegan isst, ist schlanker.

8. Weniger Falten

Wollen wir nicht alle ewig jung aussehen? Dann solltest du unbedingt Veganer werden. Dr. Michael Greger hat Studien ausgewertet, welche Ernährung das Altern und die Faltenbildung beschleunigt. Das eindeutige Ergebnis: Wer viel Gemüse, Hülsenfrüchte und Olivenöl zu sich nimmt, wirkt der Faltenbildung entgegen. Eine hohe Aufnahme von Fleisch, Milchprodukten und Butter begünstigt hingegen Krähenfüße und dergleichen.

Da kannst du lange suchen: Veganer haben weniger Falten als Fleischesser!

Da kannst du lange suchen: Veganer haben weniger Falten als Fleischesser!

9. Herz für Tiere

Die meisten Veganer haben sich vermutlich aus Liebe zu den Tieren für eine pflanzliche Ernährung entschieden. Beim Anblick der Massentierhaltung dürfte wohl jedem der Appetit auf ein Steak oder einem Glas Milch vergehen.

10. Kurz die Welt retten

Ob bewusst oder unbewusst – als Veganer tust du was Gutes für die Umwelt. Der Grund: Du unterstützt nicht die landwirtschaftliche Tierhaltung, die mehr Treibhausgas-Emission als der globale Straßenverkehr verursacht, schreibt das Tierschutzmagazin "Peta". Für den täglichen Fleischkonsum werden außerdem Wälder gerodet und lässt Pestizide und Gülle ins Trinkwasser sickern. Als Pflanzenesser distanzierst du dich davon.

Zehn Gründe, die dafür sprechen, Veganer zu werden

Knackiges Gemüse, saftiges Obst, Tofu, Getreide wie Quinoa, Nüsse, und, und, und ... – auch als Veganer wirst du satt.

Weitere Artikel

article
46945
Zehn Gründe, die dafür sprechen, Veganer zu werden
Zehn Gründe, die dafür sprechen, Veganer zu werden
Für dich klingt vegane Ernährung nur nach einem kurzlebigen Trend? Aufgepasst: Wir verraten dir, weshalb es sich wirklich lohnt, Veganer zu werden.
/gesundheit/artikel/zehn-gruende-die-dafuer-sprechen-veganer-zu-werden
21.07.2017 13:47
http://www.at.fem.com/var/fem/storage/images/gesundheit/artikel/zehn-gruende-die-dafuer-sprechen-veganer-zu-werden/863663-3-ger-DE/zehn-gruende-die-dafuer-sprechen-veganer-zu-werden_contentgrid.jpg
Gesundheit