Beauty & Lifestyle

5 Beauty-Hacks, mit denen du morgens nie wieder zu spät bist

DIENSTAG, 23.10.2018

Du gerätst jeden Morgen in Stress? So geht es vielen Frauen, die auf ihre tägliche Beauty-Routine nicht verzichten möchten. Mit diesen 5 Beauty-Hacks kannst du Zeitdruck vermeiden und ohne Hektik in den Tag starten.  

Wer morgens ständig zu spät zur Arbeit kommt, dem hilft auch ein perfektes Contouring und wie vom Friseur gedrehte Locken nicht, um den Chef oder die Chefin von seiner Arbeit zu überzeugen. Das bedeutet: Wer gerne so lange wie möglich im Bett liegen bleibt und danach mindestens eine Stunde für die Beauty-Routine braucht, hat ein Problem, weil man die Arbeit dann so gut wie nur möglich machen kann und trotzdem als Faulpelz abgestempelt ist.

Wir möchten dir an dieser Stelle weder empfehlen, jeden Morgen eine Stunde früher aufzustehen, noch einfach ungeschminkt und ungekämmt zur Arbeit zu gehen. Wir kombinieren deine bisherige Routine – mit fünf Beauty-Hacks, die so schnell gehen, dass es fast unmöglich wird zu spät zu kommen.

1. Haar-Styling in fünf Minuten

Wer am Wochenende mit nur schwer zu bändigenden Haaren aufwacht, dreht die Haare einfach in einen Messy Bun. Im Job geht die unordentliche Frisur nicht. Stattdessen: Leichte, elegante Wellen lassen sich in weniger als fünf Minuten eindrehen, wenn man die Haare vorher zu einem hohen Zopf bindet und dann Strähne für Strähne lockt. Anschließend den Zopf lösen und mit Haarspray fixieren.

2. Die Haut vorbereiten

Wer sich am Abend vorher schon um die Haut kümmert, spart morgens viel Zeit, die man sonst mit einer dicken Schicht Make-up aufwenden würde. Für den immer beliebten Glow statt einer Nachtcreme eine spezielle Overnight-Maske (zum Beispiel von Clinique oder Kiehl‘s) auftragen. Gegen Pickel und Rötungen danach etwas Teebaumöl auf die betroffenen Stellen geben, das wirkt antibakteriell und mildert über Nacht.

3. Das schnelle Make-up

Wer sofort frisch aussehen möchte, deckt Augenringe mit einem Concealer ab (zwei Nuancen heller als die eigene Hautfarbe wählen) und verwendet anschließend eine getönte Tagescreme, die sich schnell im Gesicht verteilen lässt. Wer auf ein wenig Contouring trotzdem nicht verzichten möchte, streicht einen großen Pinsel mit der oberen Hälfte durch Highlighter und mit der unteren Hälfte durch dunkleren Puder – in einem Zug über die Wange streichen.

4. Für strahlend wache Augen

Wenn du immer noch müde bist (obwohl wir dir gerade verraten, wie du ein bisschen länger liegen bleiben kannst), aber nicht danach aussehen möchtest: Hautfarbenen Kajalstift auf die Wasserlinie am unteren Wimpernkranz, also direkt über den Wimpern, auftragen. Das lässt die Augen optisch größer und dich damit wacher aussehen.

5. Die Wimperntusche als Eyeliner

Die wahrscheinlich aufwändigste Prozedur am Morgen ist eine akkurate Linie mit dem Eyeliner. Wie das schneller und einfacher geht? Statt einem Eyeliner einfach deine Wimperntusche verwenden. Beim Tuschen der Wimpern mit dem Bürstchen absichtlich gegen den Rand des Augenlids stoßen. Die kleinen Mascara-Pünktchen anschließend mit einem Pinsel zu einer geraden Linie verwischen. Fertig, ab zur Arbeit.

Frau schaut in Spiegel pin

Mit diesen 5 Beauty-Hacks kommst du morgens nicht mehr zu spät