Leonard NimoyLeonard 'Mr. Spock' Nimoy: OP gut überstanden

SAMSTAG, 23.10.2010

(BANG) - Leonard Nimoy erholt sich von einer Not-Operation.
Der Schauspieler, der für seine Verkörperung des spitzohrigen Mr. Spock in den ‚Star Trek‘-Filmen weltweit bekannt ist, musste sich am Donnerstag, 21. Oktober, überraschend einer Operation unterziehen und konnte deshalb nicht wie geplant an einer Veranstaltung im Museum of Contemporary Art, dem Kunstmuseum von Massachusetts, teilnehmen, wie ‚TMZ‘ berichtet.
Es heißt, der Eingriff sei zufriedenstellend verlaufen und ein Sprecher des Schauspielers versichert, der Patient „erhole sich wunderbar“. Weitere Informationen über den Grund der Not-OP sind bisher nicht bekannt, jedoch betont der Sprecher, dass es sich um eine „kleine, gutartige Unterleibsoperation“ gehandelt habe.

Der 79-jährige Schauspieler hatte im April angekündigt, seine Schauspiel-Karriere an den Nagel zu hängen und seinen Ruhestand zu genießen. Damals hatte er gesagt: "Ich habe das professionell 60 Jahre lang betrieben. Ich mag die Idee, mit einem positiven Ende abzutreten. Ich hatte eine tolle, tolle Zeit. Ich will die Bühne verlassen.“ (C) BANG Media International

Mehr zum Thema

Christina RicciChristina Ricci ist nicht selbstbewusst

Schauspielerin Christina Ricci räumt ein, ihr Spiegelbild noch immer nicht zu mögen, da sie als junges Mädchen Probleme mit ihrem Körper hatte.