MikaMikas Schwester im Krankenhaus

MONTAG, 11.10.2010

(BANG) - Mikas Schwester kämpft in einem Krankenhaus um ihr Leben, nachdem sie aus einem Fenster gefallen war und auf einem Zaun aufgespießt wurde.
Paloma Penniman, die 28-jährige Schwester des Popstars, soll am frühen Sonntagmorgen, 10. Oktober, auf einem Fensterbrett im dritten Stock ihrer Wohnung in London gesessen haben, als sie plötzlich ihr Gleichgewicht verlor und auf einem Zaun aufgespießt wurde.
Beide Beine und ihr Unterleib wurden bei dem Unfall durchbohrt. Mika, der am Abend zuvor mit seiner Schwester zusammen gegessen hatte und sich auch zur Zeit des Sturzes in der Wohnung aufhielt, wählte verzweifelt den Notarzt, der gegen fünf Uhr morgens eintraf.

"Dass er davon traumatisiert ist, beschreibt seinen Zustand nicht mal annähernd", erzählt ein Freund der 'Sun'. "Das ist Material für Albträume. Paloma wurde heute an Bauch und Beinen operiert - aber sie ist in einem kritischen Zustand. Mika ist verrückt vor Sorge. Keiner weiß, was wirklich passiert ist. Im einen Moment saß Paloma noch auf dem Fensterbrett und im nächsten Moment fiel sie auf den Zaun."
Es wird davon ausgegangen, dass die Feuerwehr einen Teil des Zauns herausschneiden und diesen mit Penniman ins Krankenhaus bringen musste.
Ein Sprecher der Polizei berichtet: "Die Polizei wurde um 5:15 Uhr morgens zu der Adresse gerufen, nachdem berichtet wurde, dass eine Frau von einem Zaun aufgespießt wurde, nachdem sie aus einem Fenster gefallen war."
Und ein Sprecher des Sängers fügt hinzu: "Sie ist in einem kritischen, aber stabilen Zustand. Die Familie bittet um Privatsphäre." (C) BANG Media International

Mehr zum Thema