Wesley SnipesWesley Snipes stellt Befangenheitsantrag

DONNERSTAG, 26.08.2010

(BANG) - Wesley Snipes hält sein Gefängnisurteil für ungültig.
Der US-Schauspieler, der im April 2008 wegen Steuerhinterziehung zu drei Jahren Haft verurteilt wurde, ist sich sicher, dass Mitglieder der Jury befangen seien und ihr Urteilsvermögen deshalb getrübt gewesen sei.
In einem Gerichtsdokument, das am Montag, 23. August, bei einem Gericht im US-Bundesstaat Florida eingereicht wurde, behauptet Snipes, dass sein Anwaltsteam im Anschluss an seinen Gerichtsprozess E-Mails von zwei Geschworenen erhalten habe, in denen diese angaben, dass drei weitere Geschworene ihnen "sagten, Snipes wäre schuldig, schon bevor sie die ersten Beweise zu Gesicht bekommen hatten".

Laut dem 48-jährigen Filmdarsteller sei außerdem verschwiegen worden, dass zuvor Anzeige gegen Kenneth Starr - seinen ehemaligen Buchhalter und Hauptzeugen im Fall gegen ihn - erstattet worden war. Dieser soll wegen der "kriminellen Aktivität des Versuches der Steuerhinterziehung" im Zusammenhang mit einem anderen Klienten zur Zeit von Snipes' Gerichtsprozess bereits im Mittelpunkt von Ermittlungen gestanden haben.
Bisher wurden dem Star mehrfach Aufschübe seiner Haftstrafe gewährt, zuletzt am 2. September 2009. Ein neues Datum für Snipes' Haftantritt wird erst dann festgelegt, wenn der Fall komplett abgeschlossen wurde.
(C) BANG Media International

Mehr zum Thema

Lil WayneLil Wayne bekommt drei Jahre Bewährung

US-Rapper Lil Wayne hat sich des Drogenbesitzes für schuldig erklärt und erhält nun drei Jahre auf Bewährung.