Beauty & Lifestyle

Gesichtspflege: Zimmerpflanzen sind gut gegen trockene Haut

MITTWOCH, 17.10.2018

Zimmerpflanzen sind nicht nur eine Bereicherung für die Raumluft, sondern auch für die Gesichtspflege. Hier erfährst du, welche Vorteile sie laut einer Studie für die Haut bieten und auf welche Pflanzenarten du am besten setzt!

Wer unter trockener Haut leidet, investiert meist viel Geld in Cremes, Gesichtsöle, Masken und Co. Dabei gibt es offenbar eine preisgünstige Variante, um trockener Haut etwas Gutes zu tun: Zimmerpflanzen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Royal Horticultural Society (RHS), wie “The Telegraph” berichtet. Doch wie genau sollen Grünpflanzen als Gesichtspflege wirken?

Studie: Zimmerpflanzen lassen unsere Haut schöner werden

Laut der Studie sorgen Zimmerpflanzen durch Verdunstung von Wasser über die Blätter in der Regel dafür, dass die Raumluft feuchter ist. Und das wirke trockener Haut entgegen: “Zimmerpflanzen können eine einfache und bezahlbare Möglichkeit sein, um Trockenheit in den Räumen zu reduzieren und Symptome trockener Haut zu lindern, neben anderen Vorteilen – für die Psyche und die physische Gesundheit“, erklärt Tijana Blanusa, eine der Wissenschaftlerinnen der RHS, dem Portal. Aber offenbar haben nicht alle Grünpflanzen denselben Effekt auf die Haut.

Gesichtspflege: Diese Pflanzen sind gut gegen trockene Haut

Um die beste Pflanze für die Haut zu finden, empfehlen die Forscher laut “The Telegraph” Pflanzen mit einer hohen Transpirationsrate. Damit seien  “durstige” Pflanzen gemeint, die viel Wasser benötigen, um zu wachsen. Zudem sollten die Pflanzen große Blätter besitzen. So haben sie eine größere Fläche, über die sie die Feuchtigkeit abgeben können.  

Am besten schnitten laut Tijana Blanusa in der Studie Friedenslilie (Spathiphyllum) und Efeu (Hedera) ab. Insgesamt untersuchten die Wissenschaftler sieben Pflanzenarten. Tests mit weiteren Arten sollen folgen.

pin

Gewusst? Viele Zimmerpflanzen sind gut für die Gesichtspflege.

Mehr zum Thema Lifestyle