Hautausschlag am Po: Diese 5 Tipps helfen akut

FREITAG, 23.11.2018

Wenn du einen Ausschlag am Po bemerkst, der juckt oder sogar weh tut, kann das ganz schön unangenehm werden. Zum Glück gibt es aber einige Maßnahmen, die du akut ergreifen kannst, damit sich deine Haut am Hintern schnell erholt.

Ein schöner Po fühlt sich nicht nur gut an, sondern ist auch ein reizendes Körperteil, das Frau gerne beim Liebesspiel einsetzt. Wenn jedoch ein unangenehmer Hautausschlag die Kehrseite verunstaltet, zeigt Frau die gar nicht mehr so gerne her. Zudem kann der Hautausschlag im Sitzen oder Liegen auch schmerzhaft sein. Was du im Akutfall gegen Ausschlag am Po unternehmen kannst, verraten wir dir hier. 

 

Erste Hilfe: Was tun gegen Ausschlag am Po?

1. Zink hilft von außen und innen

Zink ist ein Allheilmittel, das bei Hautproblemen und Pickeln hilft. So auch bei Hautausschlag am Po. Zink kann als Salbe oder in Tablettenform angewendet werden. Wenn es schnell gehen soll, empfiehlt sich das Auftragen der Salbe direkt auf die betroffene Hautstelle.

2. Durchlüften lassen

Die Haut am Po wird täglich stark beansprucht. Zum einen sitzt man ständig darauf und zum anderen hat man immer Kleidung an, die das Hinterteil zusätzlich reizen kann. Dabei würde es der Haut gut tun, einfach mal ein wenig atmen zu können. Deswegen sollte man so oft wie möglich Luft an den Hintern lassen, zum Beispiel zu Hause oder auch in der Nacht.

3. Synthetik reizt die Haut

Unterwäsche und Hosen, die nicht aus Baumwolle sind, bringen die Haut schnell zum Schwitzen. So kann der Ausschlag am Po auch dadurch entstehen, dass die Haut sehr viel unter Polyester-Unterwäsche schwitzt. Hier sollte man einfach mal reine Baumwoll-Schlüpfer tragen, um der Haut etwas Gutes zu tun.

4. Die richtige Hygiene gegen Ausschlag am Po

In vielen Duschgels und Cremes befinden sich Inhaltsstoffe, die der Haut nicht immer gut tun. So kann das Hautproblem am Hintern auch von Duftstoffen kommen, die in den Duschutensilien enthalten sind. Empfehlenswert ist es, den Hintern mit reinem Wasser zu waschen oder auf Duschgel umzusteigen, das frei von solchen Stoffen ist.

5. Antiseptische Duschprodukte für das Hinterteil

Am Hintern tummeln sich oft mehr Bakterien als an anderen Körperstellen. Deswegen kann es dort auch schneller zu einem Hautausschlag kommen. In Apotheken und Drogerien werden antiseptische Duschgels angeboten, die speziell diese Bakterien bekämpfen und die Haut davon befreien.

Ausschlag am Po: Wann zum Arzt?

Hautausschlag ist nie schön. Handelt es sich um einen juckenden oder nässenden Hautausschlag am Po, ist er zudem noch ziemlich unangenehm. Besorgniserregend sind Ausschläge oftmals aber nicht. Tritt die Rötung oder die rissige Haut nur an einer kleinen Stelle auf, handelt es sich häufig um eine vorübergehende allergische Reaktion, die meist von alleine oder durch die Behandlung mit einer Salbe oder Fettcreme wieder verschwindet.

Hält der Ausschlag allerdings über mehrere Wochen an, ohne dass du den Grund dafür kennst, empfiehlt sich der Besuch bei einem Hautarzt. Der kann mithilfe eines Allergietests die Ursache für den Ausschlag herausfinden und dir zur Behandlung eine Salbe oder Tabletten dagegen verschreiben.

Sollte der Ausschlag ohne erkennbare Ursache großflächig sein, extrem jucken, schmerzen oder sogar zusammen mit anderen Symptomen wie Fieber oder Atemnot auftreten, solltest du besser sofort einen Arzt konsultieren. Auch bei einem Hautausschlag am Po deines Babys oder Kindes ist es besser, die Ursache beim Kinderarzt abklären zu lassen.

Tipp der Redaktion

Ausschlag am Po ist lästig, aber zum Glück kannst du ihn mit den richtigen Tipps häufig schnell wieder loswerden. Sollte es nicht klappen, holst du dir am besten Hilfe bei deinem Hausarzt.

Hautausschlag am Po ist für viele Frauen ein Albtraum! pin

So gehst du gegen den Hautausschlag am Po vor!

Mehr zum Thema Haut

News aus dem Netzwerk