Lindsay Lohan: nackt für 6126Fußfesselnackt

DIENSTAG, 22.06.2010

Ihr wohl bizarrstes Shooting: Für die eigene Handtaschen-Linie 6126 wird sich Lindsay Lohan nur mit ihrer Fußfessel "bekleidet" ablichten lassen.

Angriff ist die beste Verteidigung: Statt die vom Gericht verordnete Fußfessel (die bei Alkoholkonsum Alarm schlägt) weiter zu verstecken, geht Lindsay Lohan jetzt in die Offensive. Wie "LAmag.com" berichtet, wird das Starlet für die neue Kampagne der eigenen Handtaschen-Linie 6126 nackt posieren, nur mit dem pikanten Accessoire "bekleidet".

Polizisten als Zaungäste

Eigentlich wollte sich Lindsay beim Shooting, das im Juli in Los Angeles stattfinden wird, komplett unbekleidet auf einem King-Size-Bett räkeln, doch die Anordnung des Gerichts wird ihr dabei vermutlich einen Strich durch die Rechnung machen. Lindsay und ihr Management sollen deshalb beschlossen haben, die neuen 6126-Motive auch mit Fußfessel zu schießen. Richard Luna, Chef von "California Bag" wo man Lindsays Handtaschen vertreiben wird, will außerdem versuchen, die Polizei zum sexy Fotoshooting einzuladen, damit Lindsay bei den entscheidenen Aufnahmen ihr SCRAM-Band doch noch abnehmen darf. 

Falscher Alarm

Der Überwachungsdetektor an Lindsays Fußgelenk hatte übrigens bei den MTV Movie Awards Alarm geschlagen, weshalb prompt ein Haftbefehl gegen die 23-Jährige ausgestellt worden war. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass es sich um einen Fehlalarm gehandelt hatte, bisher hat sich Lindsay also noch nichts zu Schulden kommen lassen.

Lindsay Lohan plant nacktes Fotoshooting

Stiefel im Hochsommer: Bisher versuchte Lindsay Lohan, ihre Fußfessel zu verbergen, jetzt geht sie in die Offensive.

Mehr zum Thema

Michael LohanMichael Lohan sorgt sich um Ali

Lindsay Lohans Vater Michael Lohan fragt sich, welche Auswirkungen die 90 Tage Haft der Aktrice ('Freaky Friday') auf die kleine Schwester, Ali (16), haben werden.