Berliner Label Maiami: Handgestricktes für deine WohnungAbgefahrene Masche

MONTAG, 26.11.2018

Gestricktes liegt voll im Trend, aber nicht nur in Form von Pullis, Socken und Co. In den Stores des Luxuslabels Maiami gibt es daher auch Knitwear für Teekannen, Vasen, Laptops und Notizbücher. Für mehr Kuschel-Feeling in den eigenen vier Wänden.

Wie wäre es mit einem neuen Strickjäckchen für den Laptop? Oder mit einem grobmaschigen Umhang für die Teekanne? Richtig gehört. Denn solche und ähnliche Maschenware kannst du beim Berliner Label Maiami entdecken.

Maiami: "Handknitted ordinary things"

Im Angebot: ein Panoptikum an gestrickten Hübschheiten für Mensch und Ding. Dahinter steckt das Label Maiami. Gegründet 2004 von Strickfan Maike Dietrich, deren erste Kollektion sich damals auf übersichtliche sechs Turtleneck-Pullis beschränkte. Dabei setzt die Designerin bis heute auf Transparenz. Die meisten der Strickteile entstehen in Berlin in familiengeführten Manufakturen. Und jedes ist ein echtes Unikat – dank Handarbeit.

Inzwischen bewegt sich Maiami im Luxus-Knitwear-Bereich und wird regelmäßig auf den Fashion Weeks in Berlin, Tokyo, New York und Paris auf dem Laufsteg präsentiert. Zu kaufen gibt es die kuscheligen Teile im Online-Store "maiami.de", in Multi-Label Concept Stores oder in Designer-Läden. In Deutschland werden Strick-Freunde unter anderem im KADeWe in Berlin, bei Anita Hass in Hamburg, in der Boutique Strassburger in Stuttgart und bei Elke Besselmann intérieur in Dortmund fündig.

Überraschungen im Interieurbereich

Neben den begehrten Winterpullis aus flauschiger Mohairwolle und diversen dazu passenden Accessoires beglückt Maiami Kuschel-Fans regelmäßig mit einigen Überraschungen im Interieurbereich. Beispielsweise Strick-Gewänder für Vasen, Blumentöpfe und Teekannen. Die Preise für die Maiami-Maschenware liegen zwischen 30 Euro (Vasenmanschette) und 455 Euro (dicker Cardigan aus Merinowolle).

Dabei bewegen sich die Teile des Labels immer zwischen Tradition (Handwerk) und Moderne (Design) – ein absoluter Hingucker.

Alles Strick: Am 4. Dezember 2010 öffnet der "Gestrickte Laden N°3" seine Pforten in Berlin. pin

Ganz tolle Masche: Das Berliner Label hat nur Strickware im Angebot. Auch solche, die nicht nur Menschen, sondern auch Bücher, Laptops, Vasen, Blumentöpfe und Lampenschirme umschmeichelt.

Das meint die Redaktion:

Gerade, wenn es draußen wieder kälter und dunkler wird, gibt es nichts Schöneres, als sich in einem dicken Pullover von Maiami einzukuscheln – egal, ob beim Herbstspaziergang oder einem Mädelsabend in der City. Tragen dann auch noch kleine Vasen zu Hause Strick, können wir es kaum abwarten, bis der Winter endlich Einzug hält