Das sind die coolsten Fitnesstrends der FIBO 2018

MONTAG, 30.04.2018

Vom 12. bis 15. April 2018 präsentierte die Sportbranche auf der Messe FIBO in Köln die neuesten Fitnesstrends. Dabei kristallisierten sich auch einige Highlights heraus, die wir dir nicht vorenthalten möchten.

Die FIBO ist die größte Fitnessmesse der Welt. Alljährlich werden hier Innovationen aus der Branche gezeigt und neue Fitnesstrends gesetzt, an denen Sportfans in Zukunft sicher nicht vorbeikommen werden.

1. EMS ohne Kabel mit voller Bewegungsfreiheit

Viele der Aussteller auf der FIBO beschäftigen sich mit der Verbesserung des EMS-Trainings. EMS steht für Elektro-Muskel-Stimulation. Elektrische Reize, die auf den Körper übertragen werden, regen dabei die Muskeln zu Kontraktionen an. Das Training wird also intensiviert, ohne das anstrengendere Übungen durchgeführt werden müssen. Die Methode wird als zeitsparend und hochwirksam angepriesen. Bislang mussten sich EMS-Sportfans jedoch immer aufwendig verkabeln lassen. Das dürfte sich jetzt ändern.

Auf der FIBO präsentierten verschiedene Aussteller ihre kabellosen Ganzkörperanzüge, die den gleichen Effekt erzielen, aber maximale Bewegungsfreiheit gewähren. So können Sportfans ihre Trainingseinheiten immer und in fast jeder Disziplin durch die elektrischen Impulse intensivieren.

2. Das Eisenhorn als Allround-Fitnessgerät

Fitnessstudios boomen zwar nach wie vor, aber es besteht auch mehr und mehr das Bedürfnis, in den eigenen vier Wänden ein effektives Workout durchführen zu können. Genau zu diesem Zweck wurde das sogenannte Eisenhorn konzipiert. Das Ganzkörper-Trainingsgerät aus der Schweiz, kann angeblich nahezu alle Geräte aus dem Fitnessstudio ersetzen. Das elegant designte Tool wird an der Wand angebracht und bietet mit einem maximalen Widerstand von 65 Kilo eine effektive Trainingsunterstützung. Ebenfalls inklusive: eine Online-Anleitung mit vielen Übungen zum Nachmachen.

3. Fusion aus Tanz und Krafttraining

Besucher der FIBO 2018 kamen auch an folgendem Fitnesstrend nicht vorbei: dem Tanzen. Die lustvollen Bewegungen zu Musik werden immer beliebter und mit neuen Konzepten zu spannenden Ganzkörper-Workouts umfunktioniert. Nach dem dynamischen Zumba kommen jetzt auch elegante Bewegungen mit ins Spiel. Les Mills Barre ist vom Ballett inspiriert. In 30-minütigen Trainingseinheiten werden hier langsame Bewegungen durchgeführt, die volle Körperbeherrschung erfordern. „Ein wunderschönes Brennen“ – so beschreiben die kreativen Köpfe hinter dem Fitnesstrend ihr Konzept. Sieh selbst:

Frau auf FIBO pin

Auf der FIBO 2018 wurden viele Fitnesstrends präsentiert. Neben diversen technischen Innovationen, wie dieser multifunktionalen Yogamatte, wurden auch neue Sportarten vorgestellt.