Gesundheit & Ernährung

HIV-Selbsttest: Ab sofort in Österreich erhältlich

DONNERSTAG, 26.07.2018

Positiv oder negativ? Wer sich in Österreich auf HIV testen möchte, braucht ab sofort nicht mehr zum Arzt zu gehen. HIV-Selbsttests sind fortan rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Experten hoffen, dass auf diese Weise ein Beitrag zur Früherkennung von Infektionen geleistet wird.

Je früher eine Infektion mit HIV erkannt wird, umso besser sind die Behandlungsmöglichkeiten. Dennoch liegt oft eine große Zeitspanne zwischen der Ansteckung und der Diagnose. Ein Grund ist, dass viele Menschen den Gang zum Arzt scheuen – aus Scham oder weil der Aufwand zu groß ist. In Österreich gibt es nun eine Alternative: ein HIV-Selbsttest, der zu Hause durchgeführt werden kann.

“Know Your Status” mit dem HIV-Selbsttest

Die DIY-Tests sind ab sofort für knapp 30 Euro rezeptfrei in österreichischen Apotheken erhältlich. Die Funktionsweise ähnelt der Blutzuckermessung: Alles, was man benötigt, ist ein Tropfen Blut, der mit einer beigelegten Lanzette durch einen Piekser in den Finger entnommen wird. Nach rund 15 Minuten wird das Ergebnis angezeigt. Aber aufgepasst: Der Test ist erst zwölf Wochen nach einer möglichen Ansteckung aussagekräftig!

Was tun bei einem positiven Ergebnis?

Fällt der Test positiv aus, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass man den HI-Virus in sich trägt. Dennoch bedeutet das Ergebnis keine HIV-Diagnose, denn diese muss erst im Labor bestätigt werden. Betroffene sollten bei einem positiven Ergebnis schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen oder sich bei Einrichtungen wie der AIDS-Hilfe Rat suchen.

Ist der Test auch in Deutschland möglich?

Bislang dürfen HIV-Schnelltests in Deutschland nur von Ärzten oder verschiedenen Einrichtungen des Gesundheitswesens durchgeführt werden. Doch das könnte sich schon bald ändern: Ab Herbst soll der Selbsttest auch hierzulande frei verkäuflich sein.

Rote Schleife pin

“Know Your Status”: In Österreich ist ein HIV-Selbsttest ab sofort problemlos möglich.