Rezept für Ravioli-Teig – delizioso!

Montag, 28.08.2017
  • Derzeit 3.5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 90 Stimme 90 Stimmen gezählt
Arbeitszeit: 35 min Kalorien p. P.: 77
Liebhaber der italienischen Küche und besonders von Pasta-Rezepten kommen bei Ravioli ganz auf ihre Kosten. Wir verraten dir, wie du den Ravioli-Teig zu Hause ganz einfach selber machen kannst – inklusive köstlicher Füllung.

Das kleine Buch "Frische Ravioli köstlich italienisch" von Lucia Pantaleoni bietet neben einem Grundrezept für Ravioli-Teig auch viele Ideen für Füllungen mit FischFleisch oder Gemüse. Dabei hast du die Wahl zwischen der italienischen Variante, aber auch der asiatischen oder österreichischen Version. Angaben wie Kosten und Schwierigkeit der Zubereitung sind als Extra angegeben, sehr hilfreich ist auch der Frage-/Antwortkatalog für die Herstellung der Ravioli. Als zusätzliches Goodie kommt das Kochbuch mit zwei Teigausstechern daher.

Darauf kommt's an: 1 x 1 für Ravioli-Teig

  • In Italien werden Ravioli (oder auch Tortellini, Tortelloni & Co.) traditionell als Vorspeise, als "primo piatto" serviert.
  • Das Wasser darf bei Ravioli-Teig nur leicht köcheln, und nicht wie bei anderen Pasta-Gerichten sprudelnd kochen.
  • Hochwertige Zutaten und saisonale Füllungen erhöhen den Geschmack der Ravioli.
  • Tipp: Stell eine größere Menge an Ravioli-Teig her und friere dann einen Teil der Pasta ein. So kannst du die kleinen Teigtaschen auch mal ganz spontan genießen.

Zutaten für den Ravioli-Teig (4 Personen)

  • 150 Gramm Weizenmehl Type 550
  • 50 Gramm Weizenmehl Type 1050
  • 2 Eier (Zimmertemperatur)
  • Salz
  • 1 Esslöffel Olivenöl

Zubereitung des Ravioli-Teigs

1. Bevor du mit der Zubereitung der selbst gemachten Ravioli beginnst, gib etwas Mehl auf die Arbeitsfläche. Drücke in die Mitte eine Vertiefung und füge Eier, ein Prise Salz und Öl hinzu. Die Zutaten anschließend mit einer Gabel verrühren.

2. Arbeite nun nach und nach das Mehl mit den Händen ein. Dann alles mit dem Schaber zusammenschieben und circa zwölf Minuten gut durchkneten. Wenn der Teig glatt und geschmeidig ist, forme ihn zu einer Kugel und lass ihn in Frischhaltefolie für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

3. Jetzt geht's ans Ausstechen der Ravioli. Nimm dafür kleine Teigportionen ab und roll sie mit einem Nudelholz leicht aus. Damit die Teigplatten möglichst dünn werden, kannst du sie noch durch eine Nudelmaschine geben.

4. Zu guter Letzt kannst du nun die Füllung deiner Wahl mit einem Teelöffel mit etwas Abstand zueinander darauf verteilen. Klappe nun die Teigplatte der Länge nach über die Füllung und schneide mit dem Ravioliausstecher kleine Stückchen ab, sodass sich die Füllung immer in der Mitte befindet.

Köstliche Ravioli-Füllungen

Die Teigherstellung für deine hausgemachten Ravioli sitzt, nun fehlt dir nur noch die passende Füllung? Kein Problem, hier findest du eine leckere vegetarische Variante.

Rezept für Ravioli mit Ziegenkäse-Honig-Walnuss

Zubereitungsdauer: 20 Minuten. Für 4 Personen

  • 200 Gramm Ricotta
  • 100 Gramm Ziegenfrischkäse
  • 40 Gramm Walnüsse
  • 40 Gramm geriebener Parmesan
  • 10 Gramm Honig
  • 2-4 Stängel glatte Petersilie
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung der Füllung:

1. Für die Zubereitung der Ziegenkäse-Honig-Füllung hacke zunächst grob die Walnüsse und röste sie in einer beschichteten Pfanne ohne Öl an. Aber pass auf, dass die Nüsse nicht schwarz werden und verkohlen. Wenn du die Walnüsse geröstet hast, hack sie mit einem Messer oder einem Mixer fein. Anschließend die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein schneiden. 

2. Vermenge nun den Ricotta und den Ziegenfrischkäse in einer Schüssel. Du kannst das Mischungsverhältnis von Ricotta und Ziegenkäse auch variieren. Falls du den typischen Geschmack von Ziegenmilch nicht magst, kann du einfach etwas mehr Ricotta nehmen.

3. Gib nun den Honig, den Parmesan, die Petersilie und die gerösteten Walnüsse hinzu und vermenge die Creme. Schmeck die Füllung mit Salz und schwarzen Pfeffer ab. Nun musst du nur noch deinen Ravioli mit der Ziegenkäse-Honig-Walnuss-Mischung füllen – und fertig ist der selbst gemachte Italo-Klassiker. 

Rezept für Ravioli-Teig – delizioso!

Ravioli sind kleine, verpackte Leckerbissen mit schmackhaften Innenleben.

Mehr zum Thema

Schnelles Abendessen für zwei – One-Pot-Pasta

Häufig bleibt nach der Arbeit bloß Zeit für ein schnelles Abendessen. Ein üppiges Menü würde nicht nur zu viel Aufwand bedeuten, sondern auch jede Menge schmutziges Geschirr produzieren, das du dann mit vollem Bauch noch abwaschen müsstest. Hier die geniale Lösung: ein One-Pot-Rezept.