Warum du nach dem Aufstehen Haferflocken essen solltest

DONNERSTAG, 19.07.2018

Eine Schale mit Haferflocken am Morgen ist laut Star-Trainer Gunnar Peterson eine echte Wunderwaffe gegen überflüssige Pfunde. Aber warum ist das so und was steckt sonst noch Gutes in dem gesunden Superfood?

Stars wie Penélope Cruz oder Jennifer Lopez haben bereits Gunnar Peterson vertraut, der zu den bekanntesten Fitness-Trainern Hollywoods gehört. Für ihn sind sowohl Sport als auch Ernährung wichtig. Doch auf welchen Schlankmacher schwört der Celebrity-Coach zum Frühstück? Auf eine einfache Schale Haferflocken, die du in den ersten 30 Minuten nach dem Aufstehen zu dir nehmen solltest.

Seine Begründung für die frühe Nahrungsaufnahme: Der Körper brauche nach dem Aufstehen rechtzeitig ein Zeichen, dass er nicht verhungert, um die Fettverbrennungsmaschine zu starten. Ansonsten versucht er Energie zu sparen und speichert die Kalorien in den Depots. Doch es gibt noch mehr Gründe, die für Haferflocken als Diät-Frühstück sprechen.

Haferflocken – ein guter Start in den Tag

Haferflocken enthalten viele Mineralstoffe und wertvolle Vitamine und tragen somit zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung bei. Zudem sind sie reich an Kohlenhydraten und Ballaststoffen, die lange satt machen und so Heißhungerattacken im Laufe des Vormittags verhindern.

Ideen für ein leckeres Frühstück mit Haferflocken

Ob mit frischen Früchten, Bananen, Leinsamen oder Gemüse – es gibt viele Möglichkeiten, Haferflocken zu kombinieren und so für Abwechslung am Frühstückstisch zu sorgen. Wichtig ist aber, klassische, unverarbeitete Haferflocken zu verwenden, da in Fertigmischungen versteckter Zucker oder andere Dickmacher enthalten sein könnten.

Du suchst Rezept-Ideen? In den sozialen Netzwerken gibt es jede Menge Inspiration, wie du Haferflocken zubereiten kannst:

Haferbrei pin

Gutes Frühstück: Haferflocken sind nicht nur gesund, sondern auch echte Schlankmacher.