Das sind die unbeliebtesten Sex-Stellungen bei Männern

MONTAG, 23.01.2017

Von hinten, oben, unten – welche ist die unbeliebteste Sex-Stellung bei Männern? Wer jetzt denkt "Die mögen doch alles", der liegt nur bedingt richtig. Es gibt durchaus ein paar Positionen, auf die sie verzichten könnten. Welche das sind, liest du hier.

Wenn es um die unbeliebteste Sex-Stellung bei Männern geht, musst du dir nur vorstellen, was für ihn besonders anstrengend sein könnte. Die Herrenwelt liebt es, sich beim Akt voll und ganz gehen lassen zu können. Komplikationen sind da gar nicht gern gesehen. Aber zu sanft sollte es auch nicht hergehen.

Sex im Stehen

Natürlich ist die Vorstellung unfassbar erotisch, im Stehen von dem Liebsten umgarnt zu werden. Für ihn ist die Sex-Stellung aber weniger prickelnd, immerhin sieht er sich vielen Herausforderungen ausgesetzt. Er muss sie halten, ihr Gewicht tragen und zudem auch noch eine gute Performance hinlegen. Ganz schön viel auf einmal, deshalb zählt diese Position zu den unbeliebtesten Sex-Stellungen bei Männern. Kannst du trotzdem nicht drauf verzichten? Dann mach es deinem Liebsten leichter: Lehne dich an die Wand, sodass er nicht mehr balancieren, sondern nur noch deine Schenkel halten muss.

Experimentierfreude Fehlanzeige

Schläft das Sexleben ein, versuchen sich viele Paare an neuen exotischen Sex-Stellungen – zum Beispiel aus dem Kamasutra. Was unglaubliche Orgasmen verspricht, stellt sich jedoch oft als sportliches Work-out heraus. Entweder muss man außergewöhnlich gelenkig oder aber gut bestückt sein, um sich in den verdrehten Positionen überhaupt nahekommen zu können. Wenn es dann doch klappt, war die Anstrengung zumeist schon so groß, dass alles andere zur Nebensache wird – und darauf stehen Männer ganz und gar nicht.

Die unbeliebteste Sex-Stellung bei Männern

Aber was ist denn nun die unbeliebteste Sex-Stellung bei Männern? Offensichtlich die Löffelchenstellung. Während einige Typen es lieben, sich der Frau kuschelnd anzunähern, können andere wiederum mit dieser Position nichts anfangen. Sie wollen den nackten Körper ihrer Lady in voller Pracht bewundern können und sie auf unterschiedlichste Weise lieben. Die Löffelchenstellung bietet wenig Variationsmöglichkeiten. Außerdem kann sich die Frau kaum bewegen, um ihren Mann zusätzlich zu stimulieren. Ein weiterer Grund ist jedoch ebenfalls nicht zu vernachlässigen und wirklich sogar sehr schön: Die Männer wollen ihrer Freundin in die Augen gucken können und das ist hier schlichtweg unmöglich.

Das sind die unbeliebtesten Sex-Stellungen bei Männern

Top oder Flop – auf welche Positionen könnten Männer verzichten?

Mehr zum Thema