So wird es auch in einer längeren Beziehung nicht langweilig

MONTAG, 30.01.2017

Alltag und Routine werden häufig zum Problem für jede längere Beziehung. Langweilig wird es für viele schon, sobald das erste Kribbeln im Bauch nachlässt. Dabei ist es gar nicht schwer, der Romanze mit einfachen Mitteln wieder neuen Schwung zu verleihen. Einige hilfreiche Tipps findest du hier.

Eine längere Beziehung droht langweilig zu werden, wenn die Partner den jeweils anderen für selbstverständlich halten. Wenn beide Parteien plötzlich nur noch auf dem Sofa hocken, TV schauen und der besseren Hälfte nichts mehr zu sagen haben, ist es höchste Zeit zu handeln.

Mit kleinen Gesten eine langjährige Beziehung auffrischen

Langeweile in einer längeren Beziehung abzuwenden bedeutet oft Arbeit. Wer sich nicht mehr bemüht, hat oft einen unzufriedenen Partner. Versuche deshalb deinem Schatz mit kleinen Gesten zu zeigen, wie wichtig er oder sie dir ist. Das heißt nicht, dass du täglich mit einem Strauß Blumen nach Hause kommen musst. Es genügt auch, sich zu merken, dass der Partner heute eine wichtige Prüfung oder ein wichtiges Meeting hatte und nachzufragen, wie es denn gelaufen ist. Mit netten Nachrichten zwischendurch wird es auch in einer längeren Beziehung nicht langweilig, denn ein kleines "Ich denke an dich" hat sicherlich noch niemandem geschadet.

Längere Beziehung und die Langeweile

Wenn du mit etwas unzufrieden bist, nörgle nicht an deinem Partner herum. Werde einfach selbst aktiv! Wenn du der Meinung bist, ihr redet nicht genug miteinander, dann überlege dir im Vorfeld ein paar Themen, über die du gerne sprechen würdest. Bereite ein schönes Essen vor und schalte alle Störfaktoren wie Handys und Fernseher aus. Dein Partner wird die Mühe sicherlich zu schätzen wissen. Ihr habt zu wenig Sex? Dann überrasche deinen Liebsten doch einfach mit ein paar neuen Dessous – wer könnte da schon Nein sagen?

Gönnt euch Auszeiten

Wenn die längere Beziehung langweilig wird und der gemeinsame Alltagstrott dazu führt, dass du das Gefühl hast, nicht mehr durchatmen zu können, ist es Zeit für Freiraum. Verbring einfach mal ein Wochenende getrennt von deinem Partner, mit Freundinnen und Freunden oder fahr ohne den Liebsten in den Urlaub. Netter Nebeneffekt: Nach der Rückkehr gibt es wieder neuen Gesprächsstoff.

5 Dinge, die man seinem Partner regelmäßig sagen sollte

Drücken Sie Ihre Liebe mit den richtigen Worten aus. Neben dem wichtigsten Satz "Ich liebe dich" gibt es noch andere, über die sich Ihr Partner sehr freuen wird. Kleine Zeichen der Liebe sind gut fürs Selbstwertgefühl, sie entspannen, stimmen positiv und zuversichtlich und vertreiben miese Laune. Sie sagen dem Partner: Ich bin froh und dankbar, dass du da bist. Die fünf Sprachen der Liebe sorgen garantiert für eine Erhöhung der Beziehungszufriedenheit: Lob und Anerkennung, Zweisamkeit, Geschenke, Hilfsbereitschaft und Zärtlichkeit. 

Wir verraten Ihnen, mit welchen Worten Sie Ihrem Partner am besten Ihre Zuneigung zeigen.

1. "Das hast du super gemacht!"

2. "Ich würde gerne mit dir etwas besonderes unternehmen. Das haben wir noch nie probiert"

3. "Ich habe dir was mitgebracht"

4. "Kann ich dir dabei helfen?"

5. "Lass uns kuscheln"

Was Partner zusammenhält

Was hält Sie als Paar zusammen? Diese Frage stellte die Online-Partnervermittlung Parship.derund 500 Personen, die in einer Beziehung leben.

55 Prozent der Befragten halten gegenseitigen Halt und Unterstützung für sehr wichtig. Danach folgen Respekt und Wertschätzung (42%). Gut jeder Vierte gibt - ganz unromantisch - an, man bleibe zusammen, da man sich sehr aneinander gewöhnt habe und ein eingespieltes Team sei (28%). Liebesrausch und Leidenschaft pur scheinen interessanterweise eher unbedeutend für beständiges Beziehungsglück zu sein: Lediglich 16 Prozent der Umfrageteilnehmer behaupten, ihren Partner noch so euphorisch wie am ersten Tag zu lieben.

10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen