Update in Sachen Pille für den Mann

DONNERSTAG, 29.03.2018

Die Pille für den Mann gilt als Revolution unter den Verhütungsmitteln. Bald könnte sie Realität werden: Australische Forscher gehen davon aus, dass in naher Zukunft tatsächlich ein Präparat auf den Markt kommen könnte, das keinerlei Nebenwirkungen zeigt.

Medikamentöse Verhütung ist bislang alleine Frauensache. Obwohl Forscher schon seit Langem auf der Suche nach einer Pille für den Mann sind, blieb der große Durchbruch auf diesem Gebiet bislang aus. Das könnte sich bald ändern: Wissenschaftler rund um Dr. Sabatino Ventura an der Monash University im australischen Melbourne gehen davon aus, dass ein hormonfreies Präparat für den Mann in den nächsten fünf bis zehn Jahren auf den Markt kommen könnte, wie das Portal "Science Alert" berichtet. Aber wie funktioniert die Pille?

So funktioniert die Pille für den Mann

Bei dem Medikament handelt es sich um eine Pille, die den Spermientransport während der Ejakulation verhindern soll. Dabei sollen zwei Proteine gehemmt werden, die für den Transport zuständig sind. Eines der beiden Proteine könne bereits in seiner Bewegung gehemmt werden. Die Forscher arbeiteten nun an einem Präparat, das auch die Beweglichkeit des zweiten Proteins blockiere. Ziel sei es nicht, die Produktion der Spermien einzuschränken, sondern wirklich nur deren Transportfähigkeit.

Verhütungspille ohne bisherige Nebenwirkungen

Nebenwirkungen, wie etwa Libidoverlust, müssen Männer bei dem neuen Präparat offenbar nicht befürchten. Auch auf die Fruchtbarkeit des Mannes habe sie keinen Einfluss, da die Spermienproduktion an sich nicht gehemmt werden soll. "Vorherige Strategien waren darauf fokussiert, Hormone oder Mechanismen zu beeinflussen, sodass nicht funktionsfähige oder unfruchtbare Spermien produziert werden. Aber diese behinderten oftmals die Sexualität des Mannes und hatten langfristig einen Effekt auf die Fruchtbarkeit", wird Dr. Sabatino Ventura vom Portal "Science Alert" zitiert.

Pille

Kommt bald die Pille für den Mann? 

Sex

News aus dem Netzwerk