Liebe & Lust

Warum ich den Valentinstag so sehr hasse

MITTWOCH, 13.02.2019

Verliebte Pärchen, die Händchen haltend durch die Straßen laufen, Sträuße von roten Rosen, und ein Schokoladenkonsum, der die Weihnachtsfresserei als Snack zwischendurch erscheinen lässt – Willkommen zum alljährlichen Irren-Festival: dem Valentinstag!

Viele werden jetzt vielleicht verstört den Kopf schütteln, aber der Valentinstag  ist für mich in etwa so viel mit Liebe gefüllt, wie eine gemütliche Runde Waterboarding. Versteht mich nicht falsch, ich bin seit vielen Jahren glücklich vergeben und will auf keinen Fall all jene angreifen, die sich schon an Silvester Gedanken über den perfekten Romantik-Moment am Valentinstag machen – hier geht ein Gruß raus an meine beste Freundin –  aber bei diesem Film-Kommerz-Romantik-Scheiß kommt mir jedes Jahr wieder die Galle hoch. Warum? Ganz einfach: Weil das Konzept „Valentinstag“ nur dazu dient, euch Geld aus euren verliebten Taschen zu ziehen.

Und die Falle schnappt zu

Und ihr habt echt nichts Besseres zu tun, als jedes Jahr wieder in die Falle zu tappen. Ich habe ehrlich gesagt oft das Gefühl, dass uns bestimmte Vorstellungen von Romantik, Liebe und Beziehungen von außen auferlegt werden. Werbungen, Filme oder auch Bücher zeigen uns eine perfekte romantische Welt und kurbeln so die Konsum-Völlerei zum Valentinstag noch mehr an. Denn wer wünscht sich nicht, diese heile wundervolle Welt, in der der Mann einen auf Händen trägt, jeden Wunsch von den Augen abliest und mit dem Ghettoblaster vor deinem Fenster steht– oder die 2019 Version davon, sich via Bluetooth in deine Boxen einloggt – um dir das selbstgeschriebene Lied vorzuspielen? Jedes Jahr steht unter dem Motto „größer, höher, weiter und vor allem teurer“.

Liebe als 365-Tage Konzept 

Aber mal ganz ehrlich, wer wirklich einen Tag im Jahr braucht, um seinem Partner zu sagen, dass man ihn über alles liebt, der sollte seine Einstellung zur Liebe  nochmal gründlich überdenken. Du solltest deinen Partner jeden Tag wertschätzen, ihm jeden Tag sagen wollen, dass er etwas Besonderes für dich ist und das auch an den Tagen, an denen ihr euch gerade gestritten habt. Und das funktioniert nicht, indem man jemandem einmal im Jahr Schokolade schenkt und zu diesem besonderen Tag dann sogar mal die gute Sonntags-Unterwäsche rausholt, um seinen Schatz zu verführen. Sondern, indem man seinen Partner respektiert, akzeptiert, schätzt und liebt – und jetzt wird’s verrückt: nicht nur einen Tag im Jahr, sondern jeden einzelnen Tag. HOLY SHIT, oder? 

Die Liebe für alle

Ich plädiere doch auch einfach nur für mehr Liebe auf dieser Welt – Liebe, die nicht auf einen Tag und eine Person beschränkt ist, sondern jeden Tag für alle Menschen strahlt. In diesem Sinne kann ich nur eins sagen: Von mir aus feiert den Valentinstag  – aber vergesst nicht, dass euer Partner auch an allen anderen Tagen an eurer Seite steht und man ihm auch zwischendurch mal etwas Gutes tun kann – dafür braucht man echt keinen 14.Februar.

pin

Der Valentinstag ist der Tag an dem sich verliebte Pärchen ihre Liebe gestehen - oder? Nicht für mich.