Wie erotische Fantasien dein Sexleben bereichern

FREITAG, 03.11.2017

Ob du mit nassem Höschen aus wilden Träumen aufwachst oder ob dir die schmutzigen Gedanken von gestern Abend nicht aus dem Kopf gehen – du hast Sexfantasien. Und das ist auch gut so, oder nicht? Erotische Fantasien – Fiktion, oder doch mehr? Wie ernst solltest du es nehmen, von Sex mit einer Frau oder soften Bondage-Spielchen zu träumen? Was lässt sich mit den wilden Geistern deiner Fantasie Heißes anstellen und wie kreativ kannst du deine Wünsche in dein Sexleben einbinden? Was passiert, wenn ein ferner, sexy Traum zur Wirklichkeit wird?

Sie sitzt vor ihrem Schreibtisch und anstatt an die Arbeit zu denken, denkt sie an heiße Sexszenen mit ihrer besten Freundin oder von Fesselspielchen mit ihrem Lover. Sie spürt sanftes Kribbeln in ihrem Unterleib und weiß, dass sie sich jetzt nicht mehr auf ihre Aufgaben konzentrieren kann. Dafür weiß sie aber, dass ihr Liebster sich auf phänomenalen Sex am Abend freuen darf. Sexfantasien, die erregen – Kopfkino an.

Was aber, wenn eine Fantasie zu viel Raum in deinem Kopf einnimmt? Wenn du dir sehnlichst wünschst, dass sie wahr wird?

Frauen denken öfter an Sex, als vermutet. Offenkundig ist Erotik ein Thema, das uns Frauen beschäftigt und gerade deswegen sollten wir uns mit diesem Thema beschäftigen. Erotische Fantasien gehören zum Sexualleben dazu und mit ihnen lässt sich einiges anstellen – im Schlafzimmer und auch außerhalb. Also: Kannst du deine heißen Wünsche in die Realität umsetzen? Und wie schaffst du das?

Sexy Träume sind etwas Normales, das du weder verdrängen noch ignorieren solltest. Im Gegenteil: Es macht großen Spaß, sich ihnen mit Hingabe zu widmen.

Zu den Top-Fantasien der Frauen können Fesselspiele, Sex mit fremden Personen in unterschiedlichen Szenarien, Liebespielchen mit einer Frau, Dominanz und Unterwerfung, Voyeurismus, Soft-Bondage und Sex in der Öffentlichkeit gehören. Es gibt auch Fantasien, die eher selten sind. Zum Beispiel Sex auf dem Friedhof. Doch im Grunde haben wir Frauen sehr unterschiedliche, individuelle Sexfantasien. Von romantisch bis wild. Ob wir uns eine ganze Story mit Hintergrundgeschichte ausdenken oder einzelne Szenen im Kopf abspielen: Heiße Fantasien sind so unterschiedlich wie erotische Vorlieben. Sie präsentieren sich uns in unseren Träumen und geistern auch tagsüber in unseren Gedanken herum.

Fantasie kennt keine Grenzen – auch Sexfantasien nicht

Bei Sexfantasien ist alles erlaubt. Jede noch so verrückte Idee kann zur Vision werden, die dich antreibt und erregt. Mit deinen erotischen Gedanken kannst du einiges anstellen: Einerseits haben die Fantasien den wundervollen Effekt, dich scharf zu machen. Hast du Kontrolle über ein bestimmtes Bild in deinem Kopf, kannst du es jederzeit abrufen und dich somit schnell in Stimmung bringen, wenn du das möchtest.

Ein Tipp von der Autorin: Schreib deine Sexfantasien auf! Wenn du an selbsterdachte Erotikgeschichten denkst und sie dann aufschreibst, kann es den Lust-Effekt steigern. Vielleicht möchtest du deinem Partner diese besonderen Liebesbriefe zukommen lassen. Sicher freut er sich über eine Gute-Nacht-Geschichte dieser Art.

Andererseits kann es auch heiß sein, deinem Partner davon zu erzählen, was dir über den Tag so Erotisches durch den Kopf gegangen ist. Das ist nicht immer leicht und erfordert neben dem Vertrauen auch Mut. Doch es lohnt sich: Sextalks können Vertrauen, Nähe und erotische Stimmung schaffen. Werden unsere Träume und Wünsche in einem heißen Gespräch zu Wort gebracht, öffnet sich eine Tür zu neuen Möglichkeiten. Dein Partner bekommt die Chance, deine Träume ernst zu nehmen, und dir deine Wünsche zu erfüllen, wenn du ihn von deinen Fantasien wissen lässt.

Das Gespräch könnte sich dahin entwickeln, dass ihr die eine oder andere deiner Visionen ausprobiert. Wäre es nicht schön, Tantra-Massagen auszuprobieren? Und, Liebling, was, wenn wir es mal in einer warmen Sommernacht im Park miteinander tun würden?

Erotische Fantasien für zwei – eine Bereicherung für euren Sex

Habe keine Angst davor, deinem Liebsten von deinen wilden Sexträumen zu berichten. Vermutlich wird es Ihm gefallen, dass du ehrlich darüber sprichst, was in dir schlummert. Er wird eine persönliche, aber hocherotische Seite von dir kennenlernen, wenn du ihm an deinen Fantasien und Träumen teilhaben lässt. Die Fantasie auszuleben kann dein Sexleben intimer und aufregender gestalten. Du und dein Lover könntet davon etwas mit ins Bett oder sonst wohin mitnehmen: Neue Sexstellungen oder die Vorstellung, sich von ihm mit deinem Lieblingsvibrator verwöhnen zu lassen. Ausprobieren, Flirten, Neugier wecken, Spannung aufbauen und diese bis ins Unermessliche hinauszögern.

Intime Wünsche, die wahr werden

Manche Fantasien sind so aufregend und spannend, dass du sicher Spaß haben wirst, sie mit deinem Partner auszuleben. Natürlich ist es auch in Ordnung, wenn du sie für dich behältst und deinen eigenen Spaß daran hast. Bei Sexträumen ist alles möglich, doch auch hier ist es wichtig, dass du dich nicht unter Druck setzt. Schließlich ist es deine lustvolle Fantasie.

Sexfantasien können Großes mit dir anstellen und du kannst Großes mit ihnen anstellen. Du kannst sie als Lustbereiter nutzen, deine Kreativität mit Sexträumen verbessern oder sie als Erinnerung niederschreiben. Erotische Fantasien sind vielseitig und facettenreich. Sie können der Spiegel deiner intimsten Wünsche sein und gerade deshalb solltest du sie nicht ignorieren, sondern sie ausleben.

Autorin: Nova Niedermeyer

Wie erotische Fantasien dein Sexleben bereichern

Was passiert, wenn ein ferner, sexy Traum zur Wirklichkeit wird?

Mehr zum Thema

Du hast Sex-Phantasien, über die du dich nicht sprechen traust?

3 Tipps, wie du sexuelle Wünsche äußern kannst

Der Mann ist toll, die Beziehung ist toll aber der Sex könnte toller sein? Du hast konkrete Vorstellungen wie dein Sex besser werden könnte, traust dich aber nicht deine Wünsche zu äußern? Wir haben einige Tipps, die dir helfen können deine Fantasien in die Tat umzusetzen.

News aus dem Netzwerk