10 Sekunden bis zum nächsten Video Stop Nochmal abspielen

Mit dem "Meer der Energie" kommt Frau wie nie zuvor

Ein Orgasmus-Punkt genau zwischen Schambein und Bauchnabel? Den gibt es und er soll sowohl die männliche als auch die weibliche Lust steigern. Was genau es mit dem "Meer der Energie" auf sich hat, zeigen wir im Video.

Montag, 05.02.2018
  • Derzeit 3.5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jetzt abstimmen! 3 Stimme 3 Stimmen gezählt
1:41 min

Weiblicher Orgasmus: Kennst du den G-Punkt, A-Punkt und den CUV?

Vom G-Punkt haben die meisten von uns wohl schon mal gehört. Zu Recht! Denn der Punkt gilt als das Zentrum der weiblichen Lust. Der Name geht auf den deutschen Gynäkologen Ernst Gräfenberg zurück.

Wo ist der G-Punkt?

Der G-Punkt ist etwa genauso groß wie eine 1-Euro-Münze. Er sitzt an der vorderen  Vaginalwand direkt hinter dem Schambein. An der Stelle, die gerippt oder auch etwas rauer ist als das umliegende Areal, laufen viele Nervenbahnen zusammen.

Weibliche Ejakulation durch G-Punkt-Stimulation

Durch gezielte Berührung und Stimulation, zum Beispiel durch Finger oder Sex-Spielzeug können Frauen spektakuläre Orgasmen erleben. Außerdem steigt bei einer Stimulation des G-Punkts auch die Chance auf eine weibliche Ejakulation.

Multiple Orgasmen mit dem A-Punkt

Für Frauen ebenfalls interessant: Der A-Punkt. Er soll nochmal deutlich reizempfindlicher reagieren als der G-Punkt und ein Garant für multiple Orgasmen sein. Wo du ihn findest und wie er am besten stimuliert wird, erfährst du hier im Clip:

Tschüss, G-Punkt – hallo CUV!

Statt eines einzelnen Punktes handelt es sich beim sogenannten CUV um einen ganzen Bereich. Wird er stimuliert, katapultiert er Frauen nicht selten in den 7. Sex-Himmel. In unserem Ratgeber erfährst du, wie es funktioniert.

News aus dem Netzwerk